Was ist Supervision für Lehrerinnen und Lehrer?

Supervision ist eine professionelle Beratungsmethode, die Lehrpersonen in Anspruch nehmen können, um berufliche Herausforderungen, beispielsweise in der Klasse, in der Elternarbeit oder im Team, zu reflektieren und konstruktiv zu bewältigen.

Warum ist Supervision wichtig für Lehrerinnen und Lehrer?

Supervision unterstützt Lehrerinnen und Lehrer dabei, Probleme im Arbeitskontext zu erkennen und zu benennen, um anschließend lösungsorientierte Ansätze zu erarbeiten, die Arbeitszufriedenheit zu steigern und so Belastungsfolgen wie Burnout vorzubeugen. Supervision kann auch helfen, die in der Schule oft komplexe Kommunikations- und Beziehungsgestaltung zu verbessern, Konflikte zu lösen und Veränderungsprozesse aktiv zu steuern.

Welche Supervisionsangebote gibt es für Lehrerinnen und Lehrer?

Ich begleite Lehrerinnen und Lehrer von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe 1 und 2 aus allen Schulformen supervisorisch. In der Einzel-, Gruppen- oder Teamsupervision haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, belastende Situationen aus dem Schulalltag zu besprechen und gemeinsam Lösungsmöglichkeitenzu erarbeiten.

Langfristig verfolgt Supervision folgende Ziele:

  • Rollen-, Funktions- und Aufgabenklärung (z.B. Zuständigkeitsbereiche reflektieren und benennen)
  • Schärfung des eigenen Rollenverständnisses als (angehende) Lehrerin bzw. angehender Lehrer
  • Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsfeld
  • Abgrenzung gegenüber Erwartungen von außen
  • Selbstreflexion/ Selbsterfahrung (z.B. Bewusstmachen der eigenen Stärken und Lernfelder, Einsetzen und Ausbauen der eigenen Ressourcen)
  • Die Gruppe als Ressource (z.B. Abgleich Selbstbild-Fremdbild durch das Feedback der Gruppe)
  • Verbesserung der Arbeitsqualität und -zufriedenheit

Mein Angebot

Einzelsupervision (50 Minuten): Preis nach Vereinbarung

Aufgrund der aktuellen Situation rund um COVID 19 ist es möglich, die Supervisions- und Coachingeinheiten auch online in Anspruch zu nehmen.

Was ist das Besondere an Supervision für Lehrerinnen und Lehrer in der Induktionsphase?

Der Berufseinstieg ist für viele Lehrerinnen und Lehrer eine Herausforderung, denn sie werden mit ungewohnten Erwartungen konfrontiert, auf die sie sich oft nicht vorbereitet fühlen.

In der Supervision haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, aus der neuen Situation entstandene Fragen und eventuelle Unsicherheiten zu bearbeiten und langfristig mehr Freude am Lehrberuf zu erlangen. Supervision trägt maßgeblich zur Professionalisierung und so zur Qualitätssicherung der Arbeit von Junglehrerinnen und -lehrern bei.

Einzel-, Gruppen- und Teamsupervision
für Lehrerinnen und Lehrer in der Induktionsphase

Ich biete Einzel-, Gruppen- und Teamsupervision für Junglehrerinnen und Junglehrer, die sich in der Induktionsphase befinden und neben der Betreuung durch die Mentorinnen und Mentoren an Reflexion, Austausch und Unterstützung interessiert sind.

Ziele der Supervision in der Induktionsphase:

  • Unterstützung beim Berufseinstieg: z.B. bei der Entwicklung und Festigung der Haltung als Lehrperson, Reflexion des eigenen Führungs- und Unterrichtsstils, sowie der eigenen Positionierung im System Schule
  • Fallsupervision (Bearbeitung von aktuellen Fällen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer)
  • Reflexion herausfordernder Situationen in der Induktionsphase
  • Stärkung und Ausbau der persönlichen Ressourcen
  • Förderung überfachlicher Kompetenzen
  • Abgleich Selbstbild – Fremdbild durch die in der Supervision gewonnenen Rückmeldungen
  • Langfristig mehr Sicherheit im und Freude am Lehrberuf

Mein Angebot

Preis nach Vereinbarung

Aufgrund der aktuellen Situation rund um COVID 19 ist es möglich, die Supervisions- und Coachingeinheiten auch online in Anspruch zu nehmen.

Workshops für Lehrerinnen und Lehrer aller Schulstufen und Schulformen

Die Workshops bieten Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, ihre überfachlichen Kompetenzen zu erweitern, ihr Wissen zu Themen rund um die Unterrichtstätigkeit zu vertiefen und die Workshops für Erfahrungsaustausch mit anderen Lehrerpersonen zu nutzen. Ziel ist es, die Themen theoriegestützt und praxisnah zu vermitteln mit viel Raum für Fragen und Anliegen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Im Workshop behandelte Themen:

  • Classroom Management und Umgang mit Unterrichtsstörungen
  • Reflexion der Frage: Was ist guter Unterricht? Unterrichtsvor- und nachbereitung
  • Gesprächsführung im Schulkontext
  • Gruppendynamik in der Klasse
  • Konfliktmanagement und Umgang mit Mobbing im Schulkontext

Workshops zu Themenwünschen und Schwerpunkten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind ebenfalls möglich.

 

Mein Angebot

Termine & Preis nach Vereinbarung

Aufgrund der aktuellen Situation rund um COVID 19 ist es möglich, die Supervisions- und Coachingeinheiten auch online in Anspruch zu nehmen.

Wenn Sie mehr über Supervision für JunglehrerInnen erfahren möchtet, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail (flora(a)varga-supervision.at) oder telefonisch unter +43 650 787 37 50